Cursus Lektionstexte

Cursus Lektion 17 | Übersetzungstext | Besuch aus der Provinz

A: Hast du etwas neues von deiner Frau und deinem Sohn erfahren, Lepidus?
L: Ich habe nichts erfahren. Dennoch hoffe ich und werde immer hoffen. Ich werde nicht
aufhören den Götter zu opfern. Sie werden gütig sein; sie werden unsere Bitten erhören.
C: Und wir werde unseren Göttern opfern und wir werden nicht aufhören für euch um die
Hilfe der Götter zu bitten. Schau Flavia! Wie schön sie ist! Wen denkst du mit deinem
Anblick zu erfreuen, Flavia? Wessen Geist willst du verwirren?
A: Es ist gut, Tiberi. Sag Flavia: Wohin wirst du uns führen?
F: Zum Forum Trajan, wo ihr ein großes Werk seht.

Nach kurzer Zeit stehen sie alle vor der Trajanischen Säule.
F: Hier seht ihr das Denkmal, das der Senat nach dem Dacischen Krieg zu Ehren des Trajaner
Caeser errichten ließ. Nun werde ich euch die Darstellungen der Säule erklären…
A: Schau hirher Tiberius! Siehst du deine Brücke?
C: Wie oft habe ich dir gesagt, Aemilia, dass ich sie nicht allein errichtet habe!
A: Nenn uns: Mit wem hast du die Brücke über die Donau angebracht?
C: Ich war Befehlshaber der Pioniere.
Q: Wem hatte Trajan den Bau der Brücke übergeben?
F: Der Name des Architekten ist Apollodorus, wie ich glaube.
C: So ist es, Flavia; denn Apollodorus war hervoragend in Kunst der Architektur gewesen.
Tatsächlich ist die Brücke ein großes Beispiel der römischen Architektur.
Viele tausend Männer arbeiteten drei Jahre und diese erbauten sie unter größter
Anstrengung und höchster Gefahr. Dieses gewaltige und ebenfalls schöne Werk!”
Dann erklärt Falvia die anderen Darstellungen der Säule. Die Anderen hören mit Vergnügen zu.