Cursus Lektion 4 | Übersetzungstext | Ein letztes Mal im Zirkus Maximus

Schon lange segeln die Flavier auf hoher See. Flavius ist froh, Aulus und Marcus sind froh, denn vor dem neuen Land halten sie an. Aber die Frau Caecilia ist schon traurig; Es ist ein günstiger Wind und der Kapitän und die Seemänner freuen sich. Bloß Flavia ist traurig, denn der Qunitus denkt. Plötzlich erschien ein großes Schiff in der Ferne. Dann Aulus:” Schau, Marcus! Vater, Mutter, schaut! Ein Schiff nähert sich.” Schon der Kapitän ruft und treibt die Seemänner an:” Hört, Seemänner! Piraten nähern sich. Nehmt die Waffen! Führt die Frauen ins Vorderschiff! Verteidigt das Schiff! Schlägt die Piraten in die Flucht!” Überall idt geschrei und lärmende Unruhe. Flavia fürchtet sich und auch schon hält sie die Tränen zurück, Caecilia ruft Iuno:” O Königin der Göttinnen! Hör mich! Sei gnädig! Gib uns Hilfe! Wehre die Gefahr ab!” Aber Iuno hört Caecilia nicht. Schon viele Piraten springen auf das Schiff hinüber. Es ist großes Toben. Die Seemänner kämpfen erbittert aber die Piraten besiegen sie. Andere töten, andere stürzen sich ins Meer, andere führen sie auf die Insel Cyprum weg.